Oeko-Dry

Entwicklungsgeschichte

Share Button

In den 1980-er Jahren waren wir selbst von Mauerfeuchtigkeit im Haus der Großeltern im Bezirk Baden betroffen. Das Haus stammt aus den Jahren vor 1900. Es hat einen Steinsockel und Ziegelmauern. Wir haben nach einer Lösung für das Feuchtigkeitsproblem gesucht.

Die herkömmlichen Methoden waren entweder unleistbar oder zu aufwendig. Außerdem wollten wir nicht in die Statik des Hauses eingreifen. Deshalb beschlossen wir vorerst nichts zu unternehmen.

Im Jahr 1989 entdeckte mein Lebensgefährte, weil er sich beruflich verändern wollte,  ein kleines Stelleninserat in einer Zeitung mit einem innovativen Produkt.

Beim Vorstellungstermin stellte sich heraus, dass es sich um ein neuartiges, innovatives Mauertrockenlegungssystem handelt.

Es klang zu gut um wahr zu sein, ohne Bauarbeiten, ohne Schmutz und ohne Stemmen.

Nach dem Einholen von mehr Informationen und Nachfragen bei einigen Referenzen war klar, „das ist die Lösung für unser Mauerfeuchtigkeitsproblem“.

Mit dem Wissen haben wir auch das eigene Haus mit dem damaligen System trockengelegt.

Die Mauertrockenlegungsbranche war und ist sehr interessant, weil man Betroffenen eine Hilfestellung bei ihrem Problem geben kann.

Leider hatte das damalige, alte System einige kleine Nachteile. – An verschiedenen Stellen blieben sogenannte Wirkschatten und auch durch großflächige Metallgegenstände ging keine Wirkung hindurch.

Wir blieben in der Branche tätig und lernten einen Erfinder kennen, der ein verbessertes System der kontaktlosen und stromlosen Mauertrockenlegung entwickelt und bereits auf den Markt gebracht hatte. Die Neuerung daran war, dass die Wirkung auch durch großflächige Metallgegenstände hindurch gegeben war. Ebenso wird die ausgesandte Energie durch Mauern im Wirkbereich nicht geschwächt.

Im Jahr 2002 sind wir mit diesem Erfinder eine Kooperation eingegangen und haben die Firma Oeko-Dry Mauertrockenlegung GesmbH mit Sitz in 2560 Berndorf in Niederösterreich gegründet.

Kurz darauf meldete sich der spätere erste Lizenznehmer aus Deutschland.

Wir haben uns selbst ebenfalls intensiv mit natürlichen Energieformen, dem Erdenergiefeld und Radiästhesie beschäftigt. Aus diesem Wissen heraus haben wir ein eigenes System für die Mauertrockenlegung entwickelt.

Das eigene Mauertrockenlegungssystem ist nun eine positive Weiterentwicklung des ursprünglichen Oeko-Dry Systems und wird erfolgreich seit vielen Jahren bei vielen Gebäuden im In- und Ausland eingesetzt.

Auch das ererbte ehemalige Gasthaus in Steinabrückl im Bezirk Wiener Neustadt wurde sanft und erfolgreich mit dem Oeko-Dry System trockengelegt.

Das Oeko-Dry Büro wurde in das Gebäude übersiedelt.

Das Gebäude wird derzeit behutsam von innen nach außen renoviert.